Challenge – Entschluss

MixerDie Rezepte und die Einkaufsliste für die erste Woche sind bei mir eingetroffen. Ich muss sagen, ich bin enttäuscht 😕 Die Rezepte sind zwar sehr vielfältig, aber leider nicht genügend durchdacht. Ein Beispiel: an Tag 1 wird 1/4 Avocado benötigt, an Tag 2 ebenfalls und 1/2 Banane (neben weiteren Zutaten). Leider bleiben die Reste Reste und finden auch in den nächsten Tagen keine Verwendung. Das ist total gedankenlos. Nicht jeder mag zusätzlich zum Smoothie auch noch das restliche Obst/Gemüse zu sich nehmen. Avocado und Banane sind nur zwei Beispiele einiger weiterer Zutaten, von denen auch Reste bleiben und die man nicht über Tage aufheben kann.

Ich werde deshalb die Challenge in Eigenregie durchführen und die Rezepte nur als Anregung benutzen. Wenn sich etwas Neues von Anfang an so widersprüchlich und schwierig gestaltet, verliert man (ich) schnell die Lust daran. Ich kenne mich. Da ich es aber ausprobieren möchte, musste eine Lösung her. Ich denke und hoffe, sie so gefunden zu haben.

Advertisements

28 Gedanken zu “Challenge – Entschluss

  1. Na das ist aber wirklich mehr als doof. Sowas kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber wie du schon sagtest, nutze die Rezepte nur als Anregung und mach deine eigenen Rezepte raus, so dass du keine Abfälle hast. Ich selbst mag grüne Smoothies ja auch sehr und ersetze ein Mittagessen gerne durch ein solches. Wichtig ist mir wie dir ja auch, dass der Obstanteil nicht zu niedrig ist.
    Also ein gutes Durchhaltevermögen für dich und ich bin gespannt, was du weiter berichtest 🙂

    Gefällt mir

    • Ja genau, der Obstanteil muss stimmen, sonst ist der Smoothie zu herb. Hast du eigentlich jemals fehlende Süße mit Medjool oder auch Deglet Nour Datteln ersetzt? Falls ja, welche findest du besser/ausreichend?

      Gefällt mir

  2. Hallo Gajako
    Wie soll diese Challenge durchgeführt werden, also wo liegt der Sinn darin ?

    Ich hab mir vor ein paar Tagen so einen Smoothie-Maker zugelegt und ein wenig damit herum getüfftelt.
    Mir schmecken Smoothies sehr gut, allerdings bisher ohne richtige Rezepte.

    LG aus Wien, Peggy

    Gefällt mir

    • Hallo Peggy,
      zuerst mal herzlich Willkommen im „Indian Summer“.
      Wenn dich diese Challenge interessiert, dann schau doch mal bei https://gruenesmoothies.de rein. Dort findest du alles Wissenswerte. Eine Seite mit vielen Rezepten ebenfalls. Aber auch eine Suche nach „Smoothie Rezepte“ bei Google liefert dir jede Menge davon.
      Wo der Sinn darin liegt, fragst du? Nun, ich kann dir nur sagen, weshalb ich es mache. Ich möchte mich gesünder ernähren und komme auf die ’normale‘ Art niemals auf die empfohlene Menge an Obst und Gemüse täglich. Außerdem sollen durch die besondere Art des Mixens/Mixers mehr Inhaltsstoffe aufgeschlossen werden. Ob das stimmt, kann ich aber nicht beurteilen.
      Gesund ist es auf jeden Fall und ein Ausprobieren lohnt sich sicher. Ich könnte mir für mich gut vorstellen, dass zukünftig ein Smoothie mein Müsli ersetzt.
      Alles Liebe nach Wien …
      Gaby

      Gefällt mir

      • Zuerst mal Danke für die Freischaltung, freu mich dass ich hier gelandet bin.
        Die Links werde ich mir anschauen.
        Den Mixer hab ich mir aus eben diesem Grund gekauft, ich will mich auch etwas gesünder und bewusster ernähren und vor allem mehr auf BIO schauen und ich komme auf meine Art auch eher nicht auf die erforderliche Menge Obst und Gemüse.
        Ob ich dafür eine Challenge brauche, weiß ich noch nicht, aber als Anregung ist das sicher nicht schlecht.
        Liebe Grüsse, Peggy

        Gefällt mir

        • Ich denke mal, dass die Bezeichnung „Challenge“ auch falsch gewählt ist. Es ist eher ein Zusammenschluss Gleichgesinnter. In einer Gruppe motiviert man sich wohl besser.
          Ich sehe das nicht so eng. Ich nehme das als Anregung … mehr nicht. Wir beide könnten uns z. B. auch motivieren 😊 und Rezepte tauschen 😉

          Gefällt 1 Person

  3. Das können wir wirklich sehr gern machen.
    Ich mach ja momentan eher frei Schnauze meine Smoothies.
    Also ich probiere da mal so herum.
    Heute hab ich ein Stück Gurke, etwas Chinakohl, drei Spinat Zwutschkerl (das ist Blattspinat portioniert – tiefgekühlt) in Ermangelung frischen Spinats und eine 1/2 Banane genommen.
    Einen Esslöffel Chiasamen dazu und 2 Esslöffel Haferflocken.
    Das war sehr sättigend.
    Allerdings schmeckte das schon etwas erdig, woran ich mich erst gewöhnen muss.

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe mir am Wochenende beim Bremer Gewürzhandel drei verschiedene Sorten Datteln bestellt. Mal testen, welche am leckersten und süßesten sind. Chia-Samen habe ich noch reichlich im Haus, da ich mir davon immer für abends einen Pudding mache. Prima Verdauungshilfe 😆 Datteln werde ich mir auch noch besorgen.
      „Richtig“ mit den Smoothies werde ich wohl Anfang nächster Woche beginnen. Die wirklich gut schmeckenden Rezepte kann ich dann ja gerne hier posten. Vielleicht mache ich auch eine „Smoothie-Seite“. Ich will ja die Besucher, die sich nicht dafür interessieren, nicht langweilen 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Hört sich schon mal gut an, auch wenn ich die vielen Reste auch nicht so optimal finde. Manch einer mag die ja vielleicht im Laufe des Tages verschnabulieren, aber mancher auch nicht. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen und werde mich jetzt auch mal über die Seite hermachen.
    Frostige Grüße

    Gefällt 2 Personen

  5. Mit den Resten hab ich nicht so das Problem, aus denen mach ich einfach am Nachmittag nochmal einen Smoothie, dann aber ohne Haferflocken, also nur aus Obst oder Gemüse.
    Oder die, die nicht so schnell verderben, wie z.b. der Salat, die hebe ich für den nächsten Tag auf.
    Wenn man keine Vorgaben hat, was man wann trinken soll, ist das zeug doch schnell aufgebraucht.

    Gefällt 1 Person

    • Peggy, ich bin zu Beginn ja davon ausgegangen, dass ich die Challenge mitmachen werde. Und an dieser Challenge hat mich nun mal gestört, dass sich keine Gedanken um die Resteverwertung gemacht wurde. Nicht am gleichen Tag, nicht am Tag darauf und auch nicht in den nächsten Tagen. Wenn man davon ausgeht, dass da Smoothie-Neulinge dabei sind, finde ich so eine „Gedankenlosigkeit“ nicht sehr förderlich. Deswegen bin ich auch ausgestiegen und steige auf Eigenregie um 🙋

      Gefällt 1 Person

      • Ok, so herum wird ein Schuh draus 🙂
        Ich kann dich verstehen, weil das würde mir auch nicht gefallen, weil die Rest weg werfen, das kann nicht der Sinn der Sache sein. Nur was sollte man damit machen, wenn man keinen 2. Smoothie am Tag mag.
        Eigenregie ist sicher wesentlich besser.
        Ich freu mich drauf.

        Gefällt 1 Person

    • Die Idee hat was. Ich danke dir, liebe Angela.
      Alles Liebe in den Norden …

      P.S.: ich habe bei dir kommentiert, aber die Kommentare erscheinen nicht … ohne jeglichen Hinweis auf Freischaltung o.ä. Ist das okay oder ein Fehler? Guckst du bitte mal nach?!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s