Erster Verdacht

Wetterfühlig zu sein ist „Shayze“

GesundheitSeit einigen Monaten notiere ich mir morgens, mittags und abends die Wetterdaten wie Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Windstärke, Windrichtung und aktuelles „aus dem Fenster schau“-Wetter. Dazu mache ich Kurznotizen über mein Befinden zu diesem Zeitpunkt.
Mir ist jetzt aufgefallen, dass es mir immer nicht mehr so gut geht, wenn der Luftdruck unter 1000 hPa fällt. Wenn es dazu noch regnet und/oder stürmisch ist, ist es besonders schlimm. Kaum kündigt sich ein Anstieg des Luftdrucks an, wird mir wieder besser.
Da mir jedoch auch an Tagen ohne niedrigen Luftdruck ab und zu „blümerant“ ist, muss ich wohl noch weiter beobachten. Ich weiß bis jetzt nur, dass mein Körper schnelle Wetterwechsel nicht mag.

Ach ja, mein Unwohlsein reicht von Kreislaufbeschwerden (Wetterwechsel), bis hin zu Atemproblemen (niedriger Luftdruck). Dazu auch noch meine Blüten-, Pollen- und Hausstaubmilbenallergie … das alles reicht doch eigentlich für mehrere Menschen … oder? wpml_negative

Advertisements

15 Kommentare zu “Erster Verdacht

      • Nicht? Da läuft ja dann irgendwie alles verkehrt. Spann mal den Rettungsschirm auf.
        Nee, jetzt mal im Ernst: Das ist alles nicht so gerecht verteilt. Mir gehts ja auch nicht viel anders. Zwar nicht so schlimm wie bei dir (habe diese extreme Wetterfühligkeit nicht, und zum Glück auch keine Probleme mit den Atemwegen), aber so das ein oder andere Wehwechen habe ich ja auch. Wenn ich sehe, wie andere mit fast 100 noch munter durch die Gegend wuseln, dann könnte ich auch manchmal ein wenig Verzweifeln. *auchwill*

        Gefällt mir

        • Hallo Leidensgenossin 😉
          Es läuft so einiges verkehrt. Da gibt man das Rauchen auf und dann das. Andere qualmen, dass einem übel wird und sind trotzdem mobil wie nur was. Ich muss ein schlechtes Karma haben. Hoffentlich wird’s im nächsten Leben besser 😊
          Was haben wir eigentlich verkehrt gemacht? 😔

          Gefällt mir

          • Das kann ich dir leider auch nicht sagen. Da können wir wirklich nur aufs nächste Leben hoffen.
            Apropos mieses Karma …. kennst du eigentlich von David Safier „Mieses Karma“? Und seit einigen Monaten gibts ein 2. Buch. Echt lesenswert. 🙂

            Gefällt mir

  1. Ojee du Arme. 😦 Hmm eine Allergie gegen Weidenkätzchen und Birken kenne ich auch. Im Sommer spüre ich öfters mit leichten Kopfweh, wenn ein Gewitter im Anmarsch ist. Aber sonst muss ich echt auf Holz klopfen.
    Hilft es dir, wenn du dich ab und zu leicht in der HWS massieren lässt? Das beugt gegen Kopfschmerzen aller Art vor.
    LIebe mitfühlende Grüße
    Nila

    Gefällt mir

    • Kopfweh ist zum Glück das einzige Wehwehchen, von dem ich nicht geplagt werde *juhuuu* 😕 Um meinen ganzen Gräser- und sonstigen Allergien zu entgehen, sollte ich vielleicht mit dem Schiff übers Meer schippern. Obwohl … ich entwickle dann bestimmt eine Allergie gegen Seeluft *hoooiiiiil*

      😄

      Gefällt mir

    • Bis jetzt hat mir die Seeluft immer gut getan und ich werde wohl – wenn ich schon ich umziehe – wenigstens einen längeren Urlaub einplanen. Mal sehen, muss mal die Finanzen checken 😒

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s