Montags-ABC: „H“

H wie Hoffnung.

„Die Hoffnung stirbt zuletzt“ sagt ein bekanntes Sprichwort. Zum Glück, kann ich da nur sagen. Was wären wir ohne Hoffnung? Was hätte das Leben noch für einen Sinn, hätten wir keine Hoffnung mehr?!

Ich hoffe nach wie vor, dass sich meine Gesundheit nicht weiter verschlechtert, dass mir meine Freunde bleiben, dass ich weiterhin so (relativ) zufrieden bleibe – und natürlich ganz allgemein Frieden, keine Kriege, keine Hungersnöte, keine Katastrophen …

Eigentlich ist doch das ganze Leben eine einzige Hoffnung!

Lebe in der Hoffnung und nicht in der Erwartung,
dann geschehen vielleicht Wunder, aber niemals Enttäuschungen.

Advertisements

8 Kommentare zu “Montags-ABC: „H“

  1. Wer die Hoffnung aufgibt hat schon verloren. Auf was auch immer wir hoffen. 🙂
    Ich hoffe zur Zeit, daß die neue Ärztin wirklich zu meiner wird (der erste Eindruck war schon mal sehr gut) und daß ich bald draussen soweit alles fertig habe (wird so nach und nach auch).

    Gefällt mir

  2. Ja, Hoffnung sollte immer da sein, was aber deine Worte – ich zitiere „……und natürlich ganz allgemein Frieden, keine Kriege, keine Hungersnöte, keine Katastrophen …“ angeht, so finde ich,, dass durch den ganzen Terror, wenn auch nicht direkt vor unserer Tür, so doch in Frankreich, Belgien (und vermutlich bald auch bei uns) dass das eine andere Art von Krieg ist , eine Katastrophe ist auch die Flüchtlingskrise und dass Europa das nicht hin kriegt und jetzt Flüchtlinge auf „Ausweichwegen“ wieder auf dem Meer umkommen. Hungersnöte gibt’s überall – vor allem in Äthiopien, Malawi ….. usw. usw. Schon deshalb wollen alle hier her kommen.
    Wir fühlen uns hier gut, kein Hunger, warme Wohnung, aber direkt vor unserer Nase gibt’s leider alles, was wir versuchen zu ignorieren. Mir geht’s oft ähnlich, aber wenn ich mir die Zustände in Idomeni anschaue, dann finde ich das alles nur schrecklich.
    Sorry, musste jetzt einfach sein, aber dir für deine Gesundheit alles Gute. Gesundheit wünschen wir uns alle und ich mir auch. LG Sigrid

    Gefällt mir

      • Ja, ist so. Mir geht’s gut und manchmal denke ich,dass das nicht mehr lange so weiter gehen wird. Vor allem sorge ich mich um meine Söhne, die noch jung sind.
        Was wird die nächsten Jahre noch alles passieren? Die letzten Jahre hat sich so viel verändert – und nicht zum Guten 😰

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s