Getrennte Wege

Soz. NetzwerkeHeute Morgen habe ich mich von meinem Facebook-Account getrennt. Nicht überstürzt, es ist auch nichts Schreckliches passiert, ich kann nur einfach nach wie vor keinen Gefallen an diesem sozialen Netzwerk finden. Mit nicht überstürzt meine ich, dass ich mich vorerst nur abgemeldet habe und FB nicht mehr betreten und nutzen werde. Sollte mir diese Plattform auch nach drei Monaten immer noch nicht fehlen, dann werde ich meinen Account löschen!
Ich bin nun mal ein G+ Nutzer der ersten Stunde. Dort fühle ich mich wohl, dort kenne ich mich aus, dort will ich bleiben! Twitter nutze ich ebenfalls. Nicht übermäßig, aber für schnelle Nachrichten/Infos durchaus gerne.

Habt ihr auch Abneigungen gegen irgendwelche Netzwerke, Communities etc.? Was nutzt ihr alles? Gibt es etwas, wo man „un-be-dingt“ drin sein „muss“?

Advertisements

15 Gedanken zu “Getrennte Wege

  1. Das blöde bei Fb ist andauernd irgendwelche Probleme zu haben mit diesen Hackern,einmal chat porno,dann porno auf der Wand,dann wieder in einer anderen Form so einen Virus… ich bin bei fb,Google,twitter,Pinterest, tumblr ist nicht so mein Fall,und ich bin bei instagramm ..muss? wenn Du Dich professionell beschäftigst überall und noch mehr,hobbymäßig,dort wo Du Dich wohl fühlst ❤ die herzlichsten Grüsse ,Gaby,und einen wunderschönen Tag 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ich brauche (?) diese Sachen nur privat und weil Bekannte und einige Freunde dort sind. Sonst nicht. Wohlfühlen tu ich mich da, wo ich z. Zt. bin.
      Uff! Dann bin ich erleichtert, dass ich nicht mehr brauche und trotzdem nicht „Old School“ bin 😆
      Dir auch einen wunderschönen Tag, liebe Jeannette.
      Alles Liebe …
      Gaby

      Gefällt 1 Person

  2. Hmmm, ich weiss nicht, ob ich da ein angemessenes Urteil zu abgeben kann/darf… Ich als ausschließlicher! Linux-Nutzer, der sich „kreativ“ mit Software auseinandersetzt (was übrigens der ürsprünglichen Bezeichnung für „Hacker“ entspricht, die aber von der Presse doch sehr verfremdet verwendet wird 😉 ), habe sowohl FB, als auch Twitter und Google in meinem Firewall „ausgesperrt“. Ich treibe mich in ein/zwei Foren und Blogs herum, und wüsste nicht, wozu ich diese „Seuche“ brauchen sollte. Aber ok, ich bin vielleicht auch ein Extrembeispiel (Aussenseiter?)…

    Gefällt 2 Personen

    • Hey, watson, schön dich auch mal wieder zu lesen *freu*

      Du bist vielleicht ein Extrembeispiel, aber keinesfalls ein Außenseiter ☺

      Was deine Frage nach dem *wozu braucht man diese Seuche* angeht, kann ich nur sagen, dass ich es nicht (zum Leben) brauche, aber für und mit Menschen nutze, die ich sonst nur schwer erreiche. Außerdem ist es für mich eine super schnelle Informationsquelle. Wenn ich da nur noch an die Bombenfunde und deren Entschärfung (samt des schrecklichen Unfalls) denke … da habe ich fast alles über Twitter von Augenzeugen erfahren. Okay, du kannst funken, mir bleiben nur solche Medien.

      Bis denne …

      Gefällt mir

  3. Auch ich habe mich vor gut einem halben Jahr vom ‚Gesichtsbuch‘ getrennt, und bis heute fehlt mir nichts. Mich haben die sog. Freundschaftsanfragen derart genervt! Bei G+ fühle ich mich auch recht wohl!
    Einen guten Start in die neue Woche 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Rose,
      danke für deinen netten Kommentar und herzlich Willkommen im Indian Summer ☺
      Mir fehlt bis jetzt auch nichts und ich werde meinen Account dort wohl bald ganz löschen. G+ ist viel ‚erwachsener‘ wie ich finde.
      Auch dir einen guten Start in die neue Woche. Schau mal wieder rein ☺

      Gefällt mir

  4. ich bin noch nie gemeinsame wege mit irgendwelchen netzwerken gegangen und habe es auch überlebt 😉 ich bin und bleibe blognutzer von der ersten stunde – von mir aus bin ich da „old school“ und konservativ. aber das ist für mich die einzige akzeptable kreative plattform. und andere „zeitfresser“ kommen mir nicht ins haus … äh auf den bildschirm.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich wollte es halt einigen Freunden/Bekannten leicht machen. Sie alle nutzen diese Sachen. Inzwischen bin ich mehr bei mir und mache nur noch, wo ich zu 100 % dahinter stehe. Ich bin nach wie vor für andere da, aber nur zu Gefallen tue ich niemandem mehr etwas.

    Gefällt mir

  6. Interessant! Ich nutze Google+ überhaupt nicht, bin überhaupt sehr kritisch, was Google angeht. Kenne mich nicht damit aus, habe es aber auch nie wirklich probiert. Twitter finde ich total überflüssig (sorry…..) und Instagram sowieso. Facebook nutze ich sporadisch, ohne persönliche Statements zu posten, sehr wenige Fotos….. Ich werde bald auch darauf verzichten. Finde facebook eigentlich auch überflüssig 😇
    P.S. Übrigens war ich heute am 9.11. noch in Berlin – habe morgens die News auf dem Smartphone gelesen und war entsetzt. Habe Trumps erste Rede dann auch gleich im TV verfolgt ….. 9.11. Mauerfall …. Gestern war ich an den Mauerresten und in „The Wall“ . Toll! Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Jeder hat halt so seine Vorlieben und Abneigungen. Ich bin von Anfang an bei G+ dabei – da konnte man sogar nur auf persönliche Einladung mitmachen. Wir waren soz. die letzten Tester vor der allg. Freigabe. Deshalb ist es mir vertraut. Aber auch hier hatte ich schon mal überlegt es aufzugeben. Twitter nutze ich gerne wegen der fast 1:1 Berichte und die breitgefächerten Infos.
      Alles Liebe …

      Gefällt 1 Person

        • Du kannst dir doch aussuchen, was du lesen möchtest. Musst dir nur Gruppen erstellen und fertig. Ich habe Nachrichten, Lokales, Freunde und Bekannte. Jenachdem worauf ich Lust habe, rufe ich nur die jeweilige Gruppe auf. Wer zu viel Müll postet, fliegt aus der Gruppe raus. Besser und einfacher geht’s nun wirklich nicht.
          LG

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s