Alternative(n) gesucht

Seit ich nicht mehr täglich zur Arbeit fahren muss, ist mei Auto eigentlich Luxus für mich und nicht mehr unbedingt nötig. Ich fahre keine 2.000 km im Jahr und könnte mir deshalb Steuer, Versicherung, Reparaturen und Benzin sparen!

Elektroroller, klein und faltbar

Elektroroller, klein und faltbar

Elektroroller, gross

Elektroroller, gross

Ein Fahrrad soll her. Das steht bereits fest. Leider habe ich aber Arthrose und kann nicht immer und zu jeder Zeit den Drahtesel benutzen. Es muss also noch etwas zu meiner Verfügung stehen, dass mich ohne Muskelkraft von „A“ nach „B“ bringt. Ich hatte einen niedlichen Elektroroller gefunden, den man sogar zusammenklappen kann und der auch sonst so viele nützliche Features hatte, dass ich fast zugegriffen hätte. Aber dann hielt mich das zulässige Gesamtgewicht davon ab. Gewicht des Rollers + mein Gewicht + Gewicht der Einkäufe, die ich damit tätigen will … nee, das überschritt leider das Höchstgewicht 😕 Bliebe jetzt nur noch ein größerer Elektroroller, der natürlich nicht mehr so praktisch ist.
Fällt einem von euch etwas ein, was noch in Frage käme? Bin für jeden Tipp und/oder Ratschlag dankbar.

Advertisements

23 Kommentare zu “Alternative(n) gesucht

  1. Liebe Gaby,
    wenn du dein Auto abschaffst und folglich Benzin, Steuer, Versicherung einsparst, dazu noch den Erlös aus dem Verkauf, dann kannst du doch locker gelegentlich ein Taxi benutzen für Einkäufe oder dann, wenn dich die Arthrose plagt. Dann könntest du den kleinen faltbaren Roller trotzdem anschaffen für kleine Fahrten und bei schlechtem Wetter und „Lasttransporten“ käme ein Taxi zum Einsatz.
    Allerdings gilt das nur in der Großstadt, denn da sind Taxis immer verfügbar.
    Ich habe schon oft zu meinem Herrn Gemahl gesagt, dass man unzählige Taxifahrten machen könnte für den Preis, der für ein Auto fällig ist. Auf dem Land braucht man unbedingt eines, aber in der Stadt ist es eigentlich unnötig.
    Ich weiß ja nicht, ob das ein guter Tipp ist, aber in Großstädten gibt es auch Car-Sharing! Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sigrid, überlegt habe ich in diese Richtung auch schon, aber ich wäre doch gerne für sehr spontane Aktivitäten ausgerüstet. Bis jetzt spricht vorerst alles für einen großen Roller, den ich auch mit meinem Pkw-Führerschein fahren darf, da ich vor 1965 geboren bin.
      Mal noch etwas abwarten, noch treibt mich ja nichts 😉
      Alles Liebe …

      Gefällt 1 Person

  2. Also, so ein Roller ist schon echt was feines. Manchmal brizze ich mit Björns rum. Wie schon von Rudi erwähnt: viel Stauraum unterm Sitz und im Case. Und es macht noch Spaß.
    Allerdings bin ich noch längst nicht soweit, mir ausschliesslich so ein Teil zuzulegen. Ich brauche mein Autochen noch.
    Und wenn ich sehe, was Björn ständig an seinem Roller (wollte doch echt grad „Teil“ schreiben … OMG *LOL*) rumfrickelt. Hier was, da was – auch wenns nur Einstellungen sind. Dafür jedesmal in die Werkstatt kommt dann auch ziemlich teuer. Deshalb habe ich mir so einen auch noch nicht zugelegt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s