Was ich schon immer mal wissen wollte

FragezeichenVegan vs. Fleisch Wieso müssen Vegetarier/Veganer sich mit fleischlosen Frikadellen, Würstchen, Schnitzeln und Co. ernähren, bzw. diese Dinge „nachbauen“ und so würzen, dass sie nach Fleisch schmecken? Wir Fleischesser bauen uns doch auch keine Salatblätter, keinen Blumenkohl o. ä. aus Fleisch nach und lassen es dann nach Grünzeug schmecken!

Advertisements

19 Gedanken zu “Was ich schon immer mal wissen wollte

  1. Ich glaube kaum, dass Vegetarier oder Veganer sich diesem Mist antun. Das ist wohl eher der Versuch der Lebensmittelindustrie neue Märkte bei den Fleischesser zu erschließen. Das geht dann nach dem Motto, ich esse vegetarisch und keiner, selbst ich nicht merkt es.
    Ich persönlich finde diese Sachen gruselig und einfach nur peinlich, würde ich niemals kaufen geschweige denn essen.

    Gefällt 1 Person

  2. Naja, Gegenfrage – warum nicht?;)
    Der Vergleich mit dem Salatblatt hinkt meiner Meinung nach, da „Fleischesser“ (damit sind, denke ich, Menschen gemeint, die einfach normale Mischkost essen) ja genauso gut ein richtiges Salatblatt essen können – bzw. es auch tun, weil es für sie ja keinen Grund gibt, nicht einfach ein normales Salatblatt zu essen.
    Für Vegetarier gibt es allerdings einen Grund, eben kein richtiges Schnitzel zu essen, sei er nun ethischer, gesundheitlicher oder sonstiger Natur. Aber da Vegetarier sein ja nicht bedeutet, dass einem das Schnitzel nicht schmeckt, sondern nur, dass man mit der Art der Herstellung nicht einverstanden ist (beispielsweise), kaufen sich viele Vegetarier eben diese Ersatzprodukte, die ähnlich wie die „Originale“ schmecken, die aber mit ihren ethischen Maßstäben vereinbar sind.
    Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr Vegetarierin, und da gab es (zumindest auf dem Dorf) diese Ersatzprodukte noch gar nicht, weshalb ich einfach alles gegessen habe, was meine Familie gegessen hat, nur ohne Fleisch. Ersatzprodukte hole ich mir nur sehr selten, einmal weil ich nicht weiß, was sie an Zusatzstoffen enthalten (bzw. nur, dass es ziemlich viele sind), und weil ich es einfach nicht brauche, da es so viele andere leckere Lebensmittel gibt.
    Viele meiner Freunde kaufen sich oft diese Produkte, da sie teilweise erst seit ein oder zwei Jahren vegetarisch leben und vermutlich einfach auf den Geschmack nicht verzichten wollen – soll mir recht sein 😉
    Letztens habe ich einmal die vegetarische Mortadella probiert…da kamen Kindheitserinnerungen hoch 🙂
    Aber generell esse ich lieber Käse auf mein Brot 😉 Also bleibts wohl beim einmaligen Kauf.

    Liebe Grüße 🙂

    PS: Was mir noch einfällt: Oft werden diese Ersatzprodukte von Eltern/Großeltern/Tanten etc. gekauft für die Vegetarier, weil sie nicht wissen, was sie dem „armen Kind“ sonst zu essen geben sollen:D

    Gefällt 1 Person

    • Mir ist schon klar, dass sich bei diesem Thema wohl kein eindeutiges Pro oder Kontra finden lässt. Ich finde nur die Ausführung zu extrem.
      Der Mensch ist nun mal ein „Allesfresser“. Alles ist dafür ausgelegt. Angefangen bei den Zähnen bis hin zum Darm. Die Gründe Vegetarier oder gar Veganer zu werden, sind ja in den meisten Fällen in dem grausamen Umgang mit unserem Schlachtvieh zu sehen. Das finde ich zwar gut, aber – zumindest von den Vegetariern – nicht konsequent. Sie essen zwar kein Fleisch, aber sie konsumieren Milch, Eier und noch andere tierische Produkte. Um die genießen zu können, müssen Tiere ebenfalls leiden. Für die Milch müssen Kühe ständig Kälber gebären, für die Eier leben die Hennen auch nicht gerade artgerecht. Ganz zu schweigen, was durch diese Massentierhaltung der Umwelt angetan wird. Konsequent wäre also nur, wenn man rein vegan leben würde.
      Ein gesunder Kompromiss könnte sein, wenn man, wie früher, nur noch am Wochenende und zu Feiertagen Bio-Fleisch essen würde.

      Eine Einigung wird es darin aber wahrscheinlich nicht geben. Ist wohl wie bei den Rauchern und den Nichtrauchern 😉

      Gefällt mir

      • Vegan zu leben habe ich schon mehr als einmal versucht, aber es ist mir noch nicht gelungen. Aber Vegetarier zu sein ist ja zumindest ein Anfang – der nächste Schritt ist bei mir Milch und Milchprodukte, denn Eier bekomme ich von den Hühnern meines Bruders, da weiß ich wo sie herkommen 🙂
        Bio-Fleisch wäre für mich auch keine Alternative, da ich nicht möchte, dass Tiere für mich geschlachtet werden. Da muss aber jeder Mensch seinen eigenen Weg finden.

        Gefällt mir

        • Vom Ansatz her schon mal gut. Aber was ist mit Honig, mit Käse, mit Produkten mit Gelatine usw.? Sicher trägst du auch Lederschuhe oder hast eine Lederjacke?
          Lassen wir es gut sein. Eine Grundsatzdiskussion wollte ich nicht entfachen 😉 Meine eigentliche Frage wurde für mich schon beantwortet. Bei allem anderen sind wir einfach tolerant 😀

          Gefällt 1 Person

          • Honig mag ich nicht, aber sehe nicht das Problem ihn zu essen, da ich Bienenhaltung gut und wichtig finde.
            Käse gehört zu Milchprodukten 😉
            Produkte mit Gelatine und Kleidung, die aus Leder hergestellt wurde, kaufe/trage/esse ich nicht – aus oben genannten Gründen 😉

            Gefällt mir

  3. Fleisch an sich hat selbst keinen großen Eigengeschmack, bis auf bekannte Ausnahmen wie Wild beispielsweise. Das meiste, das an Fleisch also gekauft und konsumiert wird, ist meist industriell verarbeitet oder eben (meist) stark gewürzt. Eine Bratwurst ohne diese Gewürze hat selbst so gut wie keinen Geschmack. Diese Gewürze werden ebenfalls vegetarischen Produkten – u. a. Eiweißquelle – beigefügt, wie z. B. Tofu. In vielen Marinaden ist Majoran enthalten oder Paprika, Curry, Kreuzkümmel, Oregano usw. Welche Form man dem Tofu, Seitan, Erbsen- oder Kartoffelbällchen gibt, wäre mir ehrlich gesagt, schlicht egal. Die meisten Vegetarier oder Veganer möchten einfach keine Massentierhaltung oder -tötungen unterstützen. Und das Gute ist doch, dass wir das große Glück haben die Wahl treffen zu können 😉
    Herzliche Grüße, Emily

    Gefällt 1 Person

    • Auch ich, obwohl weder Veganer noch Vegetarier, bin gegen Massentierhaltung. Ich habe mich für den Weg der Minimierung der Menge und den Einkauf von Bio-Produkten entschieden. Ich bin auf dem Land groß geworden und ich war oft beim Schlachten dabei. Damals gab es auch nur 1-2x pro Woche Fleisch und es war in Ordnung so.
      Du hast völlig recht … zum Glück kann sich jeder aussuchen, wie er leben möchte. Ein bisschen mehr Nachdenken, was wir mit dem, wie wir leben, anrichten, wäre jedoch wünschenswert ☺
      Alles Liebe für dich …

      Gefällt 2 Personen

    • Wahrscheinlich machen sie dann irgend etwas falsch. Studien haben nämlich gezeigt, dass, wenn man es richtig macht, keinerlei Mangel im Körper entsteht und alles so ist, wie bei einem „normalen“ Esser.
      Ach Röslein, die Wahrheit liegt wahrscheinlich – wie bei so vielen Dingen – in der Mitte.
      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche *umärmel*

      Gefällt 1 Person

  4. Ich wehre mich dagegen, Vegetarier zu werden, aber Kopf und Magen beginnen zu rebellieren, wenn ein Stück Fleisch auf dem Teller liegt.
    Nun, ganz so extrem ist es nicht, aber wenn ich wählen kann (und das kann ich immer), dann bleibt das Fleisch liegen.
    Heutige Alternative: Kohlrabi in Scheiben, paniert, gewürzt, mit Rosmarinzweig. Lecker!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Marten, klingen überaus lecker, deine Kohlrabi.
      Ich wurde heute mal wieder an Eier in Senfsoße erinnert. Manchmal fehlt es einfach nur an Ideen. Was über 60 Jahre normal war, muss halt erst mal umgelernt werden 😉 Aber Fleisch spielt auch bei mir mittlerweile nur noch eine untergeordnete Rolle und wird stetig weniger.
      Liebe Grüße …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s