Alternative zum Auto?

Wie einige von euch wissen, bin ich zu Fuß nicht zu gebrauchen und kann mich nur mit einem Rollator – und auch damit nur gequält – vorwärts bewegen. Mit meinem Auto komme ich leider nicht überall nah genug heran und muss ja außerdem immer den Rollator rein ins Auto / raus aus dem Auto wuchten. Aus diesen Gründen steht es eigentlich nur in der Garage rum und kostet mich Geld. Letztes Jahr bin ich damit keine 500 km gefahren. Eine andere Möglichkeit der Fortbewegung muss also her. Am Ende aller Überlegungen und Abwägungen (Elektrofahrrad, Motorroller usw.), blieb das Elektromobil übrig. Das hat natürlich auch nicht nur Vorteile. Ein großer Nachteil ist z. B., dass man damit kaum eine Tür öffnen kann ohne absteigen zu müssen.
Vergleich Auto vs. Elektromobil (Quelle)

Auto vs. Elektromobil

Auto vs. Elektromobil


Hat einer von euch ähnliche Probleme wie ich und schon eine gute Lösung gefunden? Oder gibt es in eurer Verwand-/Bekanntschaft eine Lösung?
Ich könnte den Akku des E-Mobils z. B. nicht in der Garage aufladen, sondern müsste es mit in die Wohnung (Flur) nehmen. Nicht gerade eine elegante Lösung. Dann die Sache mit den Türen. Ich bin ratlos 😦

Advertisements

21 Gedanken zu “Alternative zum Auto?

  1. Einen Preisvergleich kann man hier wohl in dieser Form nicht anstellen. Ein Auto hat auch viele Vorteile. Ich denke da nur mal an Winter und Regen. Ich komme mit dem Auto ganz gut klar. Die Wege in die Geschäfte sind kurz und im Auto kann ich immer gut zwischenlagern.
    Dir einen schönen Tag! 😊

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde schon, dass ich einen Preisvergleich anstellen kann. Es geht ja darum, wie ich am bequemsten von A nach B komme und das möglichst preiswert. Ein Auto ist für mich einfach zu teuer für die wenigen Kilometer, die ich es benötige.

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Gaby
    Hmm, ich habe mich mit dem Thema noch gar nicht beschäftigt. Es hat halt alles sein Für und Wider.
    Was machst du im Winter? Oder wenn du mal sperrige Sachen befördern musst. Oder auch wenn es regnet.
    Wobei, ein Elektromobil gibt es ja auch mit Dach.(zwecks Regen und Sonnenschutz)
    Aber was machst du im Winter? Wenns so richtig schweinekalt ist.
    Wäre ein kleines Auto eine Alternative? Wenig PS… oder ein Mopedauto?
    Ganz liebe Grüße
    Nila

    Gefällt 1 Person

    • Im Winter geht so oder so nix, Nila. Ich brauche ja den Rollator, um zum Auto zu kommen. Also ist es egal, ob Rollator oder Elektromobil. Es geht beides nicht. Sperrige Sachen lasse ich liefern. Genau so wie den Wocheneinkauf u. ä. Ich brauche also „nur“ ein „Schönwettergefährt“, damit ich mal rauskomme, Kleinigkeiten einkaufen kann, in den Park komme usw. Etwas besseres, als so ein Elektromobil habe ich da bis jetzt nicht gefunden. Deshalb meine Frage an euch. Ich hatte auf Erfahrungen damit oder aber über Alternativen gehofft.
      Aber ich danke dir, dass du dir weitergehende Gedanken gemacht hast.
      Alles Liebe und viele Bussis … 🙋💖🌷

      Gefällt mir

    • Das ist nichts für mich. Wenn dann was mit dem Auto ist … man muss es ja auch nach jedem „Fremdeinsatz“ auf Schäden kontrollieren … das alles kann ich nicht mehr leisten. Leider! Denn ansich ist deine Idee gut.
      LG

      Gefällt 1 Person

  3. Zu den „Verbrauchskosten“ solltest du alle zwei/drei Jahre einen neuen Satz Akkus für ein paar hundert Teuronen dazu rechnen (und hoffen, daß der Satz noch beschaffbar sind) -> Gleiches Problem wie bei EBikes und Elektroautos, was oft nicht mitberechnet wird 😉

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt schon, watson, aber das müsste ich erst erfragen. Diese ganzen Überlegungen machen mir ja eine Entscheidung so schwer. Deshalb hoffte ich jemand mit Erfahrung damit würde sich melden. Mir scheint jedoch, dass ich mir ein Forum o. ä. suchen muss.

      Gefällt mir

  4. Ich habe mich damit auch noch nie auseinander gesetzt. Für mich bedeutet das Auto eine Menge Unabhängigkeit, von daher werde ich es so lange nutzen, wie es möglich ist.
    Ein Elektromobil ist zwar ne nette Sache, aber du bist da doch sehr an deine Umgebung gebunden. Du engst dich immer mehr ein.
    Eine Freundin hatte für ihren an ALS erkrankten Mann einen Smart besorgt, damit er wenigstens noch ein bißchen unterwegs sein konnte. Daß es dann letztlich doch so schnell ging und er mittlerweile verstorben ist, damit hatte niemand gerechnet. Nun sitzt sie da mit 2 Autos. Das große braucht sie, weil sie ja eine große Hundebox für ihre beiden Hundis braucht, aber sie will auch den Smart nicht abgeben. Sie sagt, der würde sie wirklich jährlich so wenig kosten, daß sie ihn zum schnellen rumbritzen unbedingt behalten will. Er kostet sie keine 250 Euros im Jahr (Versicherung und Steuern)
    Wäre das nicht für dich auch eine Möglichkeit?

    Gefällt 1 Person

    • Sorry Anne, aber ich verzweifle hier bald wegen einiger Antworten. Lest ihr eigentlich nie so richtig, was ich schreibe? Ich schrieb, dass ich mit einem Gefährt auch in Parks, in Geschäfte zum Einkauf etc. kommen muss, da ich so gut wie keine Strecken laufen kann. Soll ich mit nem Smart durch Aldi gurken? Sicher ein witziger Gedanke und im Tageblatt erwähnenswert … aber ernsthaft?
      Mir fallen doch die – ich weiß nicht genau wieviel Meter es sind – zur Tiefgarage schon wahnsinnig schwer. Noch dazu, wo ich den Rollator ins Auto rein und später wieder raus heben muss.
      Danke für deinen Vorschlag, aber er hilft mir leider nicht weiter.

      Gefällt mir

      • Och Mensch … so gesehen hilfts dir wirklich nicht weiter … hast schon Recht.
        Kannste denn mit so nem E-Mobil durch Aldi britzen? Ich sag ja, daß ich mit so nem Ding noch nie auseinander gesetzt habe.

        Gefällt 1 Person

        • Müsste schon gehen. Ist ja eigentlich so etwas Ähnliches, wie ein elektrischer Rollstuhl. Man darf so ein Teil auch ohne Einschränkungen auf dem Gehweg, in Fußgängerzonen usw. fahren. Durch die Bauweise braucht man nur Türen die sich automatisch öffnen und Durchgänge, die breit genug sind.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s