Antwort gesucht

Seit Jahr und Tag ärgere ich mich über die ständig auftretenden Fruchtfliegen, sobald Obst im Haus ist. Die Biester erscheinen aber meistens nur, wenn das Obst entweder angeditscht oder geschält ist. Da fragt man sich doch, wo sie herkommen.
Ich habe jetzt mal über einen längeren Zeitraum beobachtet, wie und wann sie auftreten:

  • Obst gewaschen und unversehrt – je nach Obstsorte zwischen ein und drei Tagen. Bei Zitrusfrüchten länger.
  • Obst ungewaschen und unversehrt – fast wie bei gewaschenem Obst.
  • Obst geschält und die Schale offen liegen gelassen – nach ein paar Stunden sind sie da und vermehren sich explosionsartig. Das passiert bei JEDEM Obst.
  • Wenn Obst eine kleine Verletzung oder schlechte Stelle hat, sind sie auch fast sofort da.

So, aber jetzt kommt´s:
Ich habe die Schale einer Banane, sofort nachdem ich sie nackich gemacht habe, in eine Plastiktüte gesteckt und diese hermetisch verschlossen. Nach nur einem Tag wimmelte es innerhalb dieser Plastiktüte von Fruchtfliegen. Da frage ich mich doch, wie sind die da rein gekommen?
Ich werde das nochmal mit Apfelschalen testen, obwohl ich Äpfel sonst nie schäle. Wenn da dann auch das große Krabbeln stattfindet, dann wisst ihr ja sicher, was das bedeutet …
Wir nehmen ständig die Eier der Fruchtfliegen zu uns. 😱😵😨 *würg* *kotz*

Advertisements

22 Gedanken zu “Antwort gesucht

  1. Ach ja, diese Viecher hatten wir gottlob dieses Jahr noch nicht. Wir haben uns Fallen aus Orangensaft, Essig und Zucker in Gläsern hingestellt. Ob die Rezeptur so stimmt weiss ich nicht, musst mal im Netz gucken. Viel Erfolg 🍀🙋

    Gefällt 1 Person

  2. Oha … ich hatte vor Jahren auch so eine Plage. Die ganze Küche schwirrte von den Viechern. Habe dann das Obstessig-Orangensaft-Spülmittel-Rezept befolgt. Jeden Morgen und jeden Abend habe ich massenweise tote Viecher von der Oberfläche abgeschöpft. Ansonsten kam der Staubsauger zum Einsatz … mit dem Rohr habe ich die ständig eingesaugt. Und das habe ich ich ein paar Tage konsequent getan, bis ich wirklich keine Viecher mehr hatte. Seither wandert bei mir Obst entweder sofort in den Kühlschrank, oder ich lege es in verschließbare Doesen … und hatte jetzt schon 2 Jahre lang absolute Ruhe.

    Gefällt 1 Person

    • „von der Oberfläche abgeschöpft“? Spülmittel nimmt doch eigentlich die Oberflächenspannung und die Viecher sinken zu Boden. Hmm…
      Ich mag nicht jedes Obst in den Kühlschrank tun. Und ständig den Staubsauger parat haben … ich weiß nicht. Aber ich werde wohl konsequenter sein müssen … das sehe ich ein.

      Gefällt 1 Person

      • Ich mag auch nicht alles in den Kühlschrank packen, aber dann kommts in fest verschlossene Behälter. So können erst gar keine Fruchtfliegen entstehen. Ich sag ja, seit ich das so handhabe, habe ich keine mehr gehabt … selbst im wärmsten Sommer nicht.
        Und zum Staubsauger: anfangs habe ich gedacht, das werden einfach nicht weniger. Habe aber tüchtig jedesmal wenn die zur Ruhe gekommen sind und sich wieder niedergelassen haben weitergemacht. Da ist ganz einfach Geduld gefragt. Aber wenn du Kühlschrank und verschlossene Behälter benutzt bist du dann auch bald diese Viecher endgültig los.

        Gefällt 1 Person

          • Das kann ich dir leider auch nicht beantworten.
            Ich weiß nur, daß du weiter kommst, wenn du entweder den Kühlschrank oder abgedeckte Gefäße benutzt. Wie die geschlossene Plastiktüte kommen, das ist doch ganz einfach: wenn die Eier schon vor der Tüte am Obst sind, schlüpfen die natürlich in der Tüte. Deshalb habe ich auch nur kleine Tüten für die Abfälle und die stehen draussen auf dem Balkon und werden oft entsorgt.
            Du mußt halt für dich die beste Lösung austüfteln.

            Gefällt 1 Person

  3. Oh nein, ich finde die Fliegen auch absolut lästig! Aber leider befinden sich die Larven direkt auf den Schalen und es ist kaum zu vermeiden, dass sich daraus kleine Fliegen entwickeln. Ich denke, wir müssen uns den kleinen Plagegeistern wehrlos geschlagen geben.

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna Lucia,
      dann würde ja nur schrubben mit der Wurzelbürste oder schälen helfen! Irgendwie gefällt mir dieser Gedanke gar nicht 😕 Vor allem schrubb mal Weintrauben oder Johannisbeeren 😵 Es heißt dann wohl den Ekel zu unterdrücken. Bäh!
      Alles Liebe …
      Gaby

      Gefällt mir

  4. Waschen würde ich das Obst generell nicht im voraus, dann gammelt es noch schneller bzw. die Restfeuchtigkeit sorgt für „angenehmes Fruchtfliegenniederlassungsklima“. Luft sollte schon etwas drankommen. Ein Tuch oder dünnes Netz, mit dem du dein Obst abdeckst,lässt noch einen gewissen Luftaustausch zu.

    Ich würde mich jetzt auch nicht so auf die Theorie werfen, dass überall im Obst schon Eier der Fruchtfliege vorhanden sind. Das kan einem wirklich den Appetit verderben! Die kleinen Kerle werfen sich doch zunächst auf angeditschte Stellen und die Schale. So (via Bananenschale) wird das auch mit in deine Plastiktüte gewandert sein.

    Lass dir den Obsthunger nicht nehmen, liebe Gaby. Es gibt gegen die Viecher kein Wundermittel, aber es ist sehr unterschiedlich und auch temperaturabhängig, wie stark sie auftreten.
    Die These, dass BIoobst anfälliger ist, könnte ich mir vorstellen. Es fehlen einfach Haltbarkeits- und Schönmachmittel – auch auf der Schale! Ich fände Bioobst als Fruchtfliege auch wesentlich anziehender …. ^^

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s