Ingwer, eingelegt

Gari

Ein Klick ins Bild vergrößert es

Eingelegter Ingwer (Gari)

Warum Gari so gesund ist

Ingwer ist gut für die Gesundheit – und das trifft auch auf Gari zu. Da der Ingwer vor dem Einlegen nur kurz blanchiert wird, bleiben seine gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe erhalten. Eingelegter Ingwer enthält also ebenfalls Vitamine und Gingerole und wirkt somit positiv auf die Verdauung und kann Entzündungen lindern. Doch Vorsicht: Gari enthält viel Zucker, sodass Sie ihn nur in Maßen verzehren sollten.

Zutaten
(Die Mengenangaben variieren von Rezept zu Rezept und je nach persönlichem Geschmack)

  • 2 frische Ingwerknollen
  • ½ Liter Reisessig
  • 2-3 EL Reissirup
  • 1-2 TL Meersalz

Zubereitung

Ingwer schälen, waschen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Nutzt dafür am besten einen Gemüsehobel oder zur Not einen Sparschäler.
Die Ingwerscheiben nun kurz (1-2 Minuten) in kochendem Wasser blanchieren, danach in einem Sieb abtropfen lassen. Anschließend mit Salz bestreuen und dieses gründlich einmassieren. Mit einem Gewicht beschweren und etwa eine Stunde ziehen lassen. Durch diesen Schritt (kochen und salzen) verliert der Ingwer an Schärfe!
Währenddessen Reisessig und Reissirup (oder Zucker) kurz aufkochen und köcheln lassen, bis der Reissirup (Zucker) sich gelöst hat. Dabei stets umrühren, aber möglichst nicht den beißenden Dampf einatmen.
Ingwerscheiben nach der Ruhepause ausdrücken, in ein Einmachglas geben und mit der heißen Reisessig-Reissirup (Zuckermasse) übergießen. Deckel schließen, sodass ein Vakuum entsteht – so hält sich der Gari besonders lange.

Advertisements

4 Kommentare zu “Ingwer, eingelegt

  1. Eingelegten Ingwer hab ich noch nicht probiert. Der kandierte Ingwer schmeckt mir nicht. Ich trinke aber Ingwertee und schneide mir auch ein paar Stückchen ins Mineralwasser.
    Schönen Abend, Schnucki 😁

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s