Entenrennen 2017

Die Göttinger Polizei macht dieses Jahr mit dieser Ente
Entenrennen
beim Entenrennen mit (26. August 2017) und suchte auf Twitter nach einem geeigneten Namen. Da konnte ich natürlich meinen Mund nicht halten und habe das hier vorgeschlagen
Entenrennen 2

Hoffentlich taufen sie die Lütte Minna. Ich finde das passt total 😉 und hat außerdem bezug zur Polente Polizei 👮🚔🚨

Gewusst wie und weshalb

Biene, HonigsammlerinIch hatte hier zwei verschiedene Honigsorten und wunderte mich, wie unterschiedlich in ihrer Konsistenz sie doch sind. Der eine ist cremig und man kann ihn sehr gut auf Brot und Brötchen schmieren. Er bleibt an Ort und Stelle und läuft einem kaum davon. Der andere jedoch … zuerst mal bekommt man ihn kaum aus dem Glas und dann kann man sein Brot gar nicht so gerade halten und so schnell essen, als dass er einem nicht doch vom Brot runter hopst läuft.
Mich interessierte natürlich, weshalb das so ist und ich habe an verschiedenen Stellen, diese Erklärung gefunden:

Jeder Honig ist klar und dickflüssig, wenn der Imker ihn aus den Waben schleudert. Und jeder Honig bildet irgendwann Kristalle, die ihn milchig und fest werden lassen. Doch es hängt von der Honigsorte ab, wann dieser Prozess der Kristallisation einsetzt – nach drei Tagen schon wie etwa beim Kleehonig oder erst nach Monaten wie beim Akazien- oder Waldhonig.

Die entscheidende Rolle spielt dabei das Verhältnis der beiden Zuckerarten Glucose und Fructose zueinander. Je mehr Glucose, also Traubenzucker, ein Honig enthält, desto schneller bilden sich Kristalle. Je mehr Fructose, also Fruchtzucker, enthalten ist, desto länger bleibt der Honig flüssig.

Licht, verstehe

Alle meine Follower wohlauf?

Ich hoffe, es hat niemanden von euch getroffen und keiner ist wegen der niederprasselnden Wassermassen zu Schaden gekommen!? Die Warnungen gestern waren ja ziemlich deutlich. Auch die Bilder heute Morgen in den Nachrichten zeigen gebietsweise schlimme Zustände. Göttingen ist zum Glück wieder mal glimpflich davon gekommen. Wie war/ist es bei euch?

Wer kennt diese „Dame“?

Sie nennt sich „Schwarze Sapote“ und sieht so aus:

Schwarze Sapote

(Ein Klick ins Bild vergrößert es)

Ein Traum wird wahr! Gesunde Früchte mit Schokoladenpudding-Geschmack. Das Schlaraffenland ist in greifbare Nähe gerückt, denn es gibt sie wirklich – eine gesunde Frucht, die den Geschmack von Schokoladenpudding besitzt. Kalorienreiches N.u.t.e.l.l.a ist out – es lebe die Schwarze Sapote (Diospyros digyna) !

Die Früchte, runde Beeren mit einem Durchmesser von etwa 10 cm, besitzen eine glatte, glänzende Schale. Ist sie anfangs noch dunkelgrün, geht sie, je reifer sie wird, von Dunkelbraun ins Schwarze über. Ähnlich verhält sich das Fruchtfleisch, welches zuerst erdfarben und später schokoladenbraun wird. Die Konsistenz des Fruchtfleisches ist breiig, ähnlich dem von Pflaumenmus, und weist einen sahnigen, süßlich milden und nussigen Geschmack auf.

Die Schwarze Sapote enthält jede Menge Vitamin C. Bereits 45 Gramm des Fruchtfleischs decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Aber in ihr stecken nicht nur Vitamin C, sondern auch Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Phosphor sowie die Vitamine B1, B2, B6 und E. Auf 100 Gramm Sapote kommen 65 Kalorien, das entspricht etwa einer Achtel Tafel Schokolade.

(Infos aus dem Web)

Hat jemand von euch so’n Ding schon mal gesehen und womöglich sogar schon mal gegessen? Ich bin jetzt jedenfalls total heiß darauf, mich mit dieser Dame bekannt zu machen 😊